MDM Europe German

Wilkommen auf der Seite von MDM Europe für Händlers.

Diese Seite informiert Sie, über alle Dinge rund um MDM, von der Preisgestaltung, Produktinformationen bis hin zu Bildern und Social-Media-Einträgen. Wir verstehen, dass MDM eine neue Marke für Sie ist, und wir hoffen, dass diese Seite Ihnen helfen wird, mehr darüber zu erfahren, warum MDM die Schuhwahl für Ihre Kunden sein sollte

Folgenden finden Sie Links zu Dokumenten, die Ihnen helfen, die Marke MDM zu verstehen.

Klicken Sie hier für einen Produktkatalog.

Klicken Sie hier für einen umfassenderen Leitfaden zum Verständnis der Marke MDM und unserer Produkte.

Klicken Sie hier für eine UVP Preisliste.

Klicken Sie hier für die Kontaktdaten Ihres europäischen Distributors SP Corp.

Social Media Bilder

Die folgenden Bilder wurden speziell für den europäischen Markt ausgewählt und wir würden uns freuen, wenn Sie auf Ihren Social Media Seiten die MDM-Marke in Ihrem Shop bewerben würden. Bitte markieren Sie uns unter @mdmdance oder #mdmdance, damit wir Ihre Beiträge liken können.

Anweisungen:

  • Klicken Sie auf das Bild, das Sie speichern möchten (es wird in einem neuen Tab geöffnet)

  • Rechtsklick

  • Herunterladen und auf Desktop speichern

  • Laden Sie die Bilder hoch und posten Sie diese!

Facebook Banner

Die Bilder unten wurden für die Verwendung als Facebook Banner (Titelbild) entwickelt. Sie können diese Bilder gerne speichern und auf ihrer Facebook Seite verwenden. 

Informative Posts für Facebook

Im Folgenden finden Sie weitere informative Posts, die Sie gerne auch verwenden können, um Ihren Kunden das Verständnis der MDM-Produkte zu erleichtern. Diese können auch an Massen-E-Mail, Newsletter usw. angehängt werden.

Sie können diese auf die gleiche Weise „klicken und speichern“ und nutzen wie oben beschrieben.

Klicken Sie hier für MDM Facebook-Seite.

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um unsere Social-Media-Richtlinien zu lesen, wie in diesem Dokument here aufgeführt.

Produktbilder für Ihre Website

Im Folgenden sind die vier für Europa verfügbaren Stile von L bis R aufgeführt:

Intrinsic – MB100 / Intrinsic Reflex MB105 / Profile MB126 / Curve MJ330

Diese Bilder können verwendet werden, um das MDM-Produkt über Ihre Website zu bewerben.

Die folgenden Bilder können verwendet werden, wenn der Kunde auf weitere Informationen zum Stil klickt.

Erfahrungsberichte

Die folgenden Erfahrungsberichte stammen von anerkannten tanzmedizinischen Experten, die zahlreiche international Workshops organisieren und sowohl Tänzer als auch Lehrer ausbilden.

Marie Walton Mahon, Gründerin von Progressing Ballet Technique.

Lisa Howell, Berühmte Physiotherapeutin, Gründerin von The Ballet Blog

Wie unterscheidet sich MDM von anderen Anbietern?

Im folgenden finden Sie einige Aspekte, in denen sich die MDM-Produktpalette von anderen Herstellern unterscheidet:

The Drawstring – Während es eine rein kosmetische Veränderung zu sein scheint, ist MDM durch die verstärkte Ferse in der Lage auf den offenen Kordelzug zu verzichten. Tatsächlich gibt es viele kosmetische Gründe für diese Veränderung und auch Reizungen, aber der wichtigste Grund ist, dass die Mehrheit der Bevölkerung hervorstehende Fersen hat. Das bedeutet, dass die Ferse anfällig für Entzündungen ist, wenn zu viel Druck auf sie ausgeübt wird. Aus diesem Grund hat MDM den Kordelzug durch einen vorgebundenen Elastische Band ersetzt, der eng an die Ferse passt, um übermäßigen Druck auf die Bursa (Schleimbeutel) zu vermeiden.

Die Hybrid Sohle – Ein Vollsohlenschläppchen ist wichtig für die Muskelentwicklung des Fußes. Eine volle Sohle, im Gegensatz zu einer geteilten Sohle, bietet Widerstand gegen den metatarsalen (Bereich des Mittelfußes), der sicherstellt, dass er härter durch Tendu arbeiten muss, wodurch die notwendige Kraft für fortgeschrittenere Bewegungen aufgebaut wird. Während die MDM Elemental und Intrinsic auf den ersten Blick normale geteilte Sohlen Schuhe zu sein scheinen, die alle ästhetischen Vorteile der geteilten Sohlen Schuhe bieten, sind sie funktional wie Vollsohlen-Schuhe. Sie bieten Widerstand gegen den metatarsalen Mittelfußbereich, um diesen zu stärken – daher der Name “Hybrid Sole”.

Die Knochen – Unsere Füße beginnen als Knorpel und entwickeln sich bei den meisten Menschen erst in den späten Teenagerjahren vollständig zu Knochen. Während der Prozesse der Wachstumsschübe bei jungen Menschen, werden die Knochen zunächst leicht dünner, passen sich an und verändern sich, bevor sie wieder dicker und fester werden. Dieser Prozess wiederholt sich, bis das Wachstum beendet ist. Und wie jeder Mensch mit intensiver körperlicher Aktivität, besteht bei Tänzern die Gefahr von Übertraining und Muskelermüdung. Aus diesem Grund hat MDM ihrer Schuhpalette eine Schicht EVA zur Stoßminderung und zum Schutz hinzugefügt, die die Landung abfedern, und damit einen Teil der Belastungen auf Muskeln und Knochen absorbieren.

Fußgewölbeunterstützung – Die Landung beim Springen, Laufen oder sogar Gehen auf harten Oberflächen belastet den Fuß bis zum 5-fachen unseres Körpergewichts. In einer idealen Welt, in der wir alle zu jeder Zeit eine optimale Körperhaltung und Tanztechnik haben, würden wir keine Fußgewölbeunterstützung benötigen. Wir würden landen, dabei natürlich etwas pronieren (einwärts drehen), um die Kräfte bei der Landung abzufangen, bevor wir das Gewicht wieder auf die Mitte des Fußes verlagern, um ihn erneut abzuheben. Die meisten Menschen haben jedoch keine optimale Körperhaltung oder Technik. Selbst diejenigen mit perfekter Technik laufen in Zeiten von Müdigkeit Gefahr ihre akkurate Technik zu vernachlässigen. In diesen Fällen landen und pronieren, aber es gelingt uns nicht, die Muskulatur unseres Fußes präzise zu steuern. Dadurch setzen wir die Bewegung aus einer inkorrekten Position und Ausrichtung fort, welche die Füße, Knöchel, Knie, Hüften und den unteren Rücken belastet. Dies führt im Laufe der Zeit zu Verletzungen oder Erkrankungen. Aus diesem Grund hat MDM seine Jazz Protract und Sheer Dance Sneakers mit Fußgewölbeunterstützung versehen und sie zur bequemsten und wertvollsten Ausrüstung in Ihrer Tanztasche gemacht.

Pronation (Einwärtsdrehung) – Wie oben besprochen, ist eine gewisse Pronation (Einwärtsdrehung) unvermeidlich und in der Tat wünschenswert. Pronation hilft, die natürlichen Belastungen der Landung zu abzufangen. Aber ebenso wichtig ist, dass sich der Fuß auch von der pronierte Position in die mittlere neutrale Position zurückbewegt und mit dem gleichmäßig über die Zehen verteiltem Gewicht wieder abhebt, um eine korrekte Ausrichtung zu gewährleisten und Verletzungen zu vermeiden. Tänzer mit flacheren Füßen oder schwachen Füßen (und wir alle beginnen mit schwachen Füßen) neigen dazu, weiter zu pronieren und von dieser Position abzunehmen, was das Skelettsystem übermäßig belastet, was zur Entwicklung einer unausgewogenen Muskulatur führen kann. Tänzer mit flachen oder schwachen Füßen (und wir alle beginnen mit schwachen Füßen) neigen dazu, weiter zu pronieren und die Bewegung von dieser Position aus fortzusetzen, was das Skelettsystem übermäßig belastet. Die kann zur Entwicklung einer unausgewogenen Muskulatur führen.Aus diesem Grund entwickelte MDM die Dance Base Support, die Feedback gibt, um bei der Entwicklung der Fußmuskulatur zu helfen, um eine korrekte Fußposition zu gewährleisten.

Artikel, die Sie eventuell teilen möchten

Wir haben viele breit gefächerte Artikel auf unserer SquareSpace-Seite, besuchen Sie bitte unsere Seite, um weitere Interviews, Videos, Tanztipps, Gesundheits- und Wohlfühlartikel zu sehen.

Nachfolgend finden sie einige Links:

https://mdmdance.squarespace.com/shoplocal

https://mdmdance.squarespace.com/dance-not-about-the-body

https://mdmdance.squarespace.com/intrinsic-muscles-of-the-feet

https://mdmdance.squarespace.com/finding-your-turnout

Play Video